header image
Home arrow Programme
Programm 15. kiSMet 02.02.2008 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Montag, 26 Juni 2006

 

TANGO ARGENTINO - ein tanz der leiden schafft lustvolle fragmente in wort - bild - musik - tanz mit

B ea - leidenschaftliche textautorin ... vom tango berührt

D ejaVu - Tangobilder von Esther

S andra - entdeckt im tango zarte und harte seiten

M anfred - ahnt gemeinsamkeiten zwischen tango und sm

Lasst euch entFÜHREN in die LEIDENschaft des argentinischen tangos - als "einen traurigen gedanken, den man tanzen kann" (discépolo) mit auge und ohr den ausdruck von GENUSS und HINGABE verFOLGEN

----

Altes Programm 11.kiSMet

Kinky Space Fuckers

   KINKY SPACE FUCKERS

 

Modern electric Luminescenz
UV Fetish, Bondage & Fuckmaschine Performances.

 

Die Performance ist bekannt durch die

  • fetish evolution;
  •  boudoir bizarre / Amsterdam;
  • Nacht der Masken und die
  • Wasteland...
Lasst euch verzaubern durch einen einmalige Lichtperformance!

http://www.myspace.com/kinkyspacefuckers

Programmdauer ca. 30-45 Min.
  

- - -  

Altes Programm 10. kiSMet 19.05.2007

Über Sadomasochismus und Erotik lachen? Axel Tüting macht´s möglich. Vordergründig geht es um Sadomasochismus, doch eigentlich steht die nackte pure Erotik auf dem Spielplan. Kein Programm für Prüde, aber für Menschen ohne Vorurteile, mit Sinn für Lust und LUSTiges. Axel Tüting, der ehemalige Pantomime, hat sich in den letzten Jahren zum bekanntesten Kabarettisten der deutschsprachigen SM-Szene gemausert. Seine Geschichten aus dem SM-erotischen Alltag lassen einen abwechselnd Tränen lachen und betroffen schweigen. Er bricht das Eis für die SM-Subkultur und lässt uns über Klischees, Fetischismen und die ewige Suche nach dem Mythos Erotik lachen. So kurzweilig und treffend, wie es es wohl nur ein bekennender Sadomasochist kann.

Im Supermarkt, in der Bibel, bei Rosseau, im Wiener Walzer und sogar im Kinderlied "Alle meine Entchen", überall sucht und findet Tüting Erotik und SM. Und strapaziert dabei unsere Zwerchfelle. Da wird beim Schlagen immer auch die andere Wange hingehalten, da geht das Schwänzchen in die Höh', erst wenn das Köpfchen unter Wasser ist. Zwischendurch aber liest er Gedichte, die fast zärtlich die Sehnsucht nach dem körperlichen Liebesschmerz beschreiben oder die ohnmächtige Verzweiflung der totalen Hingabe. Seine Gesten und Worte gehen unter die Haut, die beschriebene SM-Welt erscheint so menschlich, so vertraut. Diese Gefühle kennt jeder.

Schon Goethe schrieb: "Lachen, Weinen, Lust und Schmerz sind Geschwisterkinder".
(Programmdauer ca. 30-45 Min.)  

 

 

  - - -

altes Programm 9.kiSMet am 07.04.2007

die AutorinDie Autorin Alexandra de Pereira - in der Szene bekannt als LADY A, die Eiskoenigin - liest eigene und fremde Texte aus den Bereichen Erotik, SM und Sinnlichkeit.

Die rauchige Stimme vermittelt die Inhalte von den Gefühlen einer kleinen Peitsche ebenso wie die lyrisch formulierte Flagsession bis hin zur Leidenschaft Motorrad auf eindringliche Weise.

Bekannte Veröffentlichungen sind u.a. in "Escania" , "das Spiel mit der Andeutung", Gegen-(warts-)Literatur etc sowie Radiomoderation im Bermudafunk.

Bereits im Jahr 2000 erhielt LADY A den Preis der Nationalbibliothek des Deutschen Gedichtes.

Musikalische Begleitung an der Gitarre: Ralle

www.lady-a.net

Eventuell haben wir eine begleitende Ausstellung mit SM-Zeichnungen von Vineta.

---

 

 altes Programm 8.kiSMet am 10.02.2007

 

Sascha Mersch 

 

 

 

 

 

Sascha Mersch - Das Klavier ist ein Schlaginstrument

Es war schon immer vertonte Lyrik, die mein Interesse auf sich zog. Seien es die Carmina Burana von Carl Orff, Eislers Vertonungen von Brechts Gedichten oder die poetischen Texte von Künstlern wie Leonard Cohen und Nick Cave. Als eine Stilmischung daraus kann man das musikalische Gebiet bezeichnen, in dem ich mich an Klavier und Mikrophon bewege.

Seit 2001 lebe und arbeite ich in Berlin. Fast zwei Jahre verbrachte ich in der Künstlergruppe "Das Obszöne Theater" als Pianist, Sänger und Performer. Daraus entstand auch meine bis heute andauernde Zusammenarbeit mit Nada Njiente, mit der ich in der Kleinen Nachtrevue, dem "Theater der Enthüllung" von und mit Sylvia Schmid in Berlin-Schöneberg, regelmäßig auftrete.

Mit den Vertonungen der Gedichte von Leander Sukov schließt sich der Kreis meiner künstlerischen Arbeiten. Es erwarten Sie ein Klavier und eine Stimme, die aus tiefstem Herzen schreien und stöhnen, wimmern und weinen und Sie im Innersten berühren wollen.

 

Ausserdem zeigen Manfred, Sandra und Bea uns TANGO ARGENTINO - Leidenschaft in Text und Tanz Wort in Bewegung - Bewegung in Wort

---

Altes Programm für die 7. kiSMet am 31.12.2006 die große Silvester Bunkernacht

Revue der Travestie
Miss Liss & Co

Miss Liss entführt Sie und Ihre Gäste in einen Abend voller Phantasie und Parodie, gepaart mit einer spitzen Zunge geht es heiß her :

Ein Auszug aus dem Programm von Miss Liss & Co für 2006 u. 2007

``A Hausfrau``
Eine Hommage auf die Hausfrauen. Travestie goes Comedy !

``The Africa Show``
Ein Musikalischer Ausflug in die Wildnis Afrikas.

`` The Lokomotion ``
Rasant, feurig und heiss wird es Ihnen, beider Interpretation von Miss Liss über eine Lokomotive.

Mit Musik um die Welt !

So heisst das Showprogramm, mit dem ich Ihnen Musik aus aller Welt und zu jedem Geschmack biete, egal ob Rock, Pop, Soul , Schlager uvm.

Die Silvester Gala ```Im Bunker```
Miss Liss & Co präsentiert euch einen bunten Mix aus Ihrem Show Programm aus 2006 und 2007 wo es euch sicher noch heiser werden wird es es eh schon ist. Egal ob in Plüsch oder im Lackkleid, Miss Liss hat sich für die Gäste des Bunkers am Silvesterabend so einiges ausgedacht. Ich freue mich auf eine heisse und frivole Veranstalltung.

---

Altes Programm für die 6. kiSMet am 25.11.2006

"DIABLOS in DIOS"
Trommel - Tanz -Theater mit
"Hirlanda"

Die Geschichte der versklavten Fürstin Hirlanda. Ein Epos aus der Bretagne

des frühen Mittelalters neu interpretiert. Über Leid, Lust und Liebe.

..."Am Ende der Nacht fand sich Hirlanda noch immer in Dunkelheit. Nur
durch eine kleine Luke hoch oben im Gewölbe stahlen sich vorsichtige
Strahlen der Morgendämmerung in ihren Kerker. Ihres Kleides beraubt und
fröstelnd hörte sie von Ferne die Siegestrommeln den Triumph dessen
verkünden, der sich von nun an als ihren Herrn bezeichnen wollte. Die Ketten
an den Wänden rasselten leise im Luftzug."...

Getrommelt, getanzt, gespielt und erzählt
von "Diablos in Dios"

Percussion und Theater: Mario, Mathias, Uwe
Tanz: Sandra
Story und Regie: Jutta

Bereis zum 2. mal haben wir die Ausstellung von ERKA- Design, das sind vier hauptberufliche Handwerker ( Tischler, Schlosser, Sattler und Kunstschmied) die mit ihren insgesamt über 100 Jahren Berufserfahrung hochwertiges Fetisch- Equipment fertigen. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf Großserienfertigung, sondern auf der Erfüllung individueller Kundenwünsche, getreu ihrem Motto "Euer Wunsch ist unsere Herausforderung".

Bereis zum 2. mal haben wir die Ausstellung von ERKA- Design, das sind vier hauptberufliche Handwerker ( Tischler, Schlosser, Sattler und Kunstschmied) die mit ihren insgesamt über 100 Jahren Berufserfahrung hochwertiges Fetisch- Equipment fertigen. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf Großserienfertigung, sondern auf der Erfüllung individueller Kundenwünsche, getreu ihrem Motto "Euer Wunsch ist unsere Herausforderung".

Trotz alledem sind die Artikel duch den Direktvertrieb bei überlegener Qualität im normalen Preisniveau.

Bei der Ausstellung bietet sich für die Besucher die Möglichkeit, die Erzeugnisse zu begutachten und auch an Ort und Stelle auszuprobieren.

Ferner haben wir eine Fotoausstellung mit Werken des Story Zirkels aus der Sklavenzentrale mit Künstlern wie feel, Schimmer, Paula Celine, devote Bea, Ered Androth, darkoberon.

---

altes Programm für die 4. kiSMet am 14.10.2006

Die Auftritte von Julietta und Leander Sukov sind keine Dichterlesungen. Niemand sitzt mit Leselämpchen und Buch an irgendeinem Tisch. Was die beiden machen, sind Leseperformances, kleine Theaterstückchen sozusagen. Und was sie lesen ist nicht von schlechten Eltern: Da gibt es keine erhobenen Zeigefinger, keine Besinnungsaufsätze über das schönste Sessionerlebnis, sondern geile, politisch unkorrekte, direkt in die Schwellkörper gehende Texte. Um Mägde geht es, um Doms und Gravitation, um hinterhältige Diener, Erlebnisse mit Deckenlampen und hämische Frauen.

Fotoausstellung mit Werken von Andreas Siekmann (www.andreassiekmann.de) der Werke aus seinem grade neu erschienenen Buch "food & skin" zeigen wird.

Ausstellung von ERKA- Design, das sind vier hauptberufliche Handwerker ( Tischler, Schlosser, Sattler und Kunstschmied) die mit ihren insgesamt über 100 Jahren Berufserfahrung hochwertiges Fetisch- Equipment fertigen. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf Großserienfertigung, sondern auf der Erfüllung individueller Kundenwünsche, getreu ihrem Motto "Euer Wunsch ist unsere Herausforderung".

Trotz alledem sind die Artikel duch den Direktvertrieb bei überlegener Qualität im normalen Preisniveau.

Bei der Ausstellung bietet sich für die Besucher die Möglichkeit, die Erzeugnisse zu begutachten und auch an Ort und Stelle auszuprobieren.

-----

altes Programm für die 4. kiSMet am 26.08.2006

Da es die "Sommerlochparty" ist, werden wir diesmal auf ein Programm verzichten...

-----

altes Programm für die 3. kiSMet am 15.07.2006

TANGO ARGENTINO - leidenschaft in text und tanz

wort in bewegung - bewegung in wort

mit

B ea leidenschaftliche textautorin ... vom tango berührt

D iscépolo argentinischer tangomusiker und -dichter (1901-1951)

S andra entdeckt im tangotanz zarte und harte seiten

M anfred ahnt gemeinsamkeiten zwischen tango - sm - spiritualität

lasst euch entFÜHREN in die LEIDENschaft des argentinischen tangos -

als "einen traurigen gedanken, den man tanzen kann" (discépolo)

mit auge und ohr den Ausdruck von GENUSS und HINGABE verFOLGEN

Ferner haben wir eine Fotoausstellung mit Werken des Story Zirkels aus der Sklavenzentrale mit Künstlern wie feel, Schimmer, Paula Celine, devote Bea, Ered Androth, darkoberon.

Und unser Spezial Gast ist Denisse Zambrana, bekannt aus dem Alcazar Hannover, Pulverfass Hamburg und vielen anderen Orten…

Travestie vom Feinsten, lasst euch überraschen

 

Letztes Update ( Sonntag, 13 Januar 2008 )